Ensemble 88

Friedenskirche
16:40 & 18:30 / Zeitgenössische Klassik

Das in der Euregio bestens bekannte Maastrichter „Ensemble 88“ setzt sich seit mehr als 25 Jahren intensiv mit den Werken zeitgenössischer Komponisten auseinander. Seine Aufgabe besteht einerseits darin, die heutige Musik dem Publikum näher zu bringen und andererseits durch Kompositionsaufträge die neue Musik zu fördern. So wurden hunderte Werke für das Ensemble komponiert und von diesem in enger Zusammenarbeit mit den Komponisten uraufgeführt. Künstlerischer Leiter des Ensembles ist der Eupener Musiker Paul Pankert.
Finanziell unterstützt wird das Ensemble durch die Provinz Niederländisch-Limburg. Am 29. Juni erwartet die Zuhörer ein spannendes und abwechslungsreiches Programm: „Times changes / Changes in Time“ und „Manuel“ von Paul Pankert (Belgien), „Case History“ und „Concords and Discords“ von Roderik de Man (Niederlande), sowie die Werke „Hymne“ und „Paramirabo“ von Claude Vivier (Kanada).

Besetzung:
Els Crommen (Sopran), Anne Davids (Flöte), Wouter Bergenhuizen (Klavier), Chantal Bohets (Klavier), Johan Naus (Klarinette), Paul Pankert (Violine), Eva van Ooij (Cello), Jan van den Boomen (Schlagzeug)

www.ensemble88.nl