Film & Video

Bernd Mosblech: Uraufführung des Dokumentarfilms „Die Unvollendete“ zum Thema Atomkraft am 26.09.2015 im Kulturzentrum Alter Schlachthof Eupen.

IMG_0320-300x202

 

 

 

 

 

 

 

 

Dieser Vorführung schließt sich eine Debatte mit Befürwortern und Gegnern der Kernenergie an.

Schubert’s „Unvollendete“ als Leitmotiv: Der deutsche Regisseur und Kamera-Mann Bernd Mosblech – 1991 mit dem Grimme-Preis ausgezeichnet – setzt die Camerata Nucleare ins Bild: Ein Symphonieorchester, in dem Atomphysiker und Ingenieure – somit also Pioniere der „friedlichen Nutzung“ der Kernenergie, zusammen musizieren. Sie werden im Film interviewt und porträtiert und geben den Befürwortern der Kernkraft somit ein Gesicht. Doch neben diesen Verfechtern kommen auch Gegner der Kernenergie zu Wort. So beispielsweise Günter Zint, Wallraff-Fotograf und Chronist der Anti-AKW-Bewegung.

In seiner 70 minütigen Dokumentation, die 2006 begonnen wurde, setzt Bernd Mosblech diametral gegenüberstehende Positionen gleichberechtigt in Szene. Es ist sein Ziel, Abstand zu nehmen von der einseitigen Berichterstattung in deutschen Medien und einen neutralen Blick auf die Geschichte der Kernkraft in Deutschland zu werfen. Dazu hat Mosblech in neun Jahren 45 000 km zurückgelegt. Sein Werk zeigt nicht nur die Ansichten unterschiedlicher Protagonisten, sondern setzt die verschiedensten Aspekte der Kernenergie ins Bild: einen “Kernbrennstoff-Kreislauf“ (vom Guss eines Castors bis zu seiner Endfertigung), die Fertigung von Brennelementen oder Demonstrationen in Gorleben.

Im Anschluss findet eine Debatte mit hochrangigen Teilnehmern statt. Bisher bestätigt sind Professor Dr. Jürgen Knorr, Professur für Wasserstoff- und Kernenergietechnik an der technischen Universität Dresden, Ex-Spiegel-Fotograf Günter Zint , Dipl.-Ingenieur Gerhard Hottenrott, bis zum Jahre 2012 Leiter Kernbrennstoffkreislauf bei der RWE Energie AG sowie Jörg Schellenberg, verantwortlich für das Aktionsbündnis gegen Atomenergie Aachen.

Tickets online bestellen auf http://app.mijnevent.be/de/default/events/organizer/p/1/distribution-id/35152

Vorverkauf (zzgl. Gebühr): 7 Euro für Erwerbstätige; 5,50 Euro für Senioren; 3,50 Euro für Inhaber einer Sunergia-Karte, Schüler Studenten und Arbeitssuchende.
Abendkasse: 9 Euro für Erwerbstätige; 7 Euro für Senioren; 4,50 für Inhaber einer Sunergia-Karte, Schüler Studenten und Arbeitssuchende.