SCENAR!O Festival 2019 – Theater, Tanz & Zirkus

Das Theaterfestival SCENAR!O wird von Chudoscnik Sunergia seit 18 Jahren ausgerichtet.
2019 beginnt die erste der sechszehn Aufführungen am 8. März. Das Festival endet am 1. April mit einer Aufführung für Schulklassen. SCENAR!O bringt einen Monat lang nationale und internationale Kompanien nach Eupen, die eine große Bandbreite an zeitgenössischen Formen der darstellenden Künste verkörpern.  Themen aus dem aktuellen gesellschaftlichen Diskurs werden aufgegriffen und die Brücke zu  den Disziplinen Tanz und Neuer Zirkus  wird geschlagen. Als Besucher entdeckt man künstlerische Handschriften, die sowohl von hoher Individualität als auch Kollektivität zeugen. Während drei Wochen eröffnet das scenar!o Festival neue Perspektiven und beste Unterhaltung für Erwachsene, Jugendliche, Kinder und Familien. Neun Produktionen aus Frankreich, Großbritannien, Kamerun, der Schweiz, Deutschland und Belgien stehen auf dem Programm.

Programmübersicht:

  • Cie Circoncentrique (CH): « Respire » (Ausverkauft)
    • Dienstag, 12.03. | 20 :00
    • Mittwoch, 13.03. | 20:00
  • Jonas Baeckeland (BE): « Nous Trois »
    • Dienstag, 12.03. | 19 :00 & 21:30
    • Mittwoch, 13.03. | 19 :00 & 21:30
    • Mittwoch, 27.03. | 19 :00 & 21:30
    • Donnerstag, 28.03. | 19 :00 & 21:30
    • Freitag, 29.03. | 19 :00 & 21:30

Förderung durch Bérénice :

Bérénice ist ein durch die Europäische Union und die Deutschsprachige Gemeinschaft Belgiens gefördertes Interreg-Projekt und hat die Bekämpfung von Diskriminierungen jeglicher Art und den Einsatz für soziale Inklusion zum Ziel. Es unterstützt Künstler im Exil und Produktionen, die das Publikum für diese Thematik sensibilisiert. Es möchte den Zugang zur Kultur für alle und den Austausch zwischen Menschen fördern.

Beim diesjährigen SCENAR!O Festival gibt es Produktionen, die aufgrund ihrer Thematik das Label Bérénice tragen. Zwei Produktionen wurden vom Netzwerk koproduziert (Je hurle & Le chef est chef), wodurch der Schauspieler Dominique Bela aus Kamerun nach einer zweiwöchigen Residenz im Alten Schlachthof Premiere in Eupen feiert. Bei unseren Nachgesprächen „Meet the artist“ können Sie sich mit den Künstlern austauschen. Und wenn Sie eine zugezogene oder mittellose Person ins Theater einladen möchten, bietet Ihnen Bérénice 50 % Reduktion auf beide Eintritte.

Im Rahmen von Bérénice findet auch die Ausstellung des mexikanischen Künstlers Cristian Pineda zum Thema Menschliche Mobilität und Migration statt, die während scenario im Alten Schlachthof stattfindet.