Fabrica d’Illusions

Die nonverbale Performance steht unter dem Titel “Fabrica d’illusions”. Dazu gehören die Elemente Tanz, Theater, Musik und Videokunst. Das Fördermaschinenhaus des Eduardschachts auf dem ehemaligen Zechengelände von Alsdorf bilden – wie die übrigen Industriebauten – den visuellen Mittelpunkt des Werks: Leicht und ausdrucksstark, humorvoll und beziehungsreich, umspielen die Künstler das Thema.

Den Tanzbeitrag leistet die Aachener Kompanie „Do-Theatre“. Sie präsentiert ihre Arbeit auf allen bedeutenden Tanz und Theaterfestivals der Welt. Die Videokünstlerin Tanya Williams ist auch die technische Leiterin des Do-Theatre. Die Musik stammt von Phil Von. Er gilt als Ausnahmemusiker, geprägt von seinen künstlerischen Aufenthalten in der ganzen Welt, von Berlin über Andalusien und Marokko bis Kolumbien. In der Szene bekannt geworden ist er durch seine Arbeit an der „Komischen Oper“ Berlin. In die Produktion eingebunden wurden auch der  junge HipHopper Khalid Bounouar (17) aus Alsdorf und seine „I-National D-Crew“.

Lade Karte ...

Datum und Uhrzeit

Am 08/03/2008 Um: 00:00

Location

Capitol

In Kategorie: