Igra: „Ein Spiel“

„Igra“ ist das russische Wort für „Spiel“. Und damit wäre eigentlich schon (fast) alles gesagt: Russisch angehaucht ist die Musik, verSpielt ist das SchauSpiel. Aber Igra ist noch viel mehr als ein einfaches Schauspiel. Es ist ein hinreißendes ZusammenSpiel von Musik, Poesie und Theater. Mit Geige, Gitarre und Melodika beginnt eine poetische Reise, die die Zuschauer in ihren Bann zieht.  Igra erzählt die Geschichte von Menschen, die das Spiel des Lebens spielen. Denn der Mensch ist nur dort ganz Mensch, wo er spielt. Und so wie ein Spiel jedesmal anders ist, ist auch jedes Igra-Erlebnis anders. Die Poesie eines Igra-Konzerts lässt sich schwer in Worte fassen, da kommt die Bezeichnung Poesie als Kompliment an die Einzigartigkeit und die durch die Darbietung entstehende Emotion gerade recht. Igra – mehr als ein Spiel. Man kann Igra durchaus auch als Lebensauffassung begreifen, denn laut Igra ist der Mensch nur dort ganz Mensch, wo er spielt.

Zur Gruppe

Anton Berman ist Musiker und Theaterkomponist des Stadttheaters Aachen. Gemeinsam mit Julia Brettschneider und Matthias Bernhold, beides Ensemblemitglieder des Stadtheaters Aachen,  kam es im Januar 2006 zur Gründung des „Trio Pagremuschki“ (Musik). Im Verlag „wesentlich“ ist jetzt ein Buch mit CD über Igra erschienen.  Ein Buch, das die Inspiration, die in Igra steckt, weiterspinnt. Musik und Illustrationen beschreiben sich gegenseitig – mit Igra auf die Reise gehen und ständig Neues entdecken.

Aus der Presse

Zitat: „… das beste Konzert der letzten Theaterspielzeit“ … (Movie, 25.11.2007)

Poetisches Musiktheater, ab 15 Jahre, 60 Minuten
Musik: Anton Berman
Spiel : Julia Brettschneider und Matthias Bernhold

Mehr Infos unter:
www.igra-ein-spiel.de
www.wesentlich.de

Lade Karte ...

Datum und Uhrzeit

Am 21/02/2008 Um: 20:00 - 23:00

Location

Jünglingshaus Eupen

In Kategorie: