Live Scene: Douglas Firs – Americana Made in Belgium. Support: Romy Conzen

Douglas Firs | 27.03. | 21:00 Uhr | Camping Hertogenwald | Oestraße 78 | 4700 Eupen | 10 € Vollzahler; 5 € Schüler, Studenten, Inhaber einer Eurojuka oder Sunergia-Karte | www.douglasfirs.be

Tickets direkt online bestellen oder bei Chudoscnik Sunergia und im GrenzEcho.

Douglas Firs ist das Alter Ego von Gertjan Van Hellemont, seines Zeichens Gitarrist bei The Bony King of Nowhere, und der Name seiner fünfköpfigen Band. 2012 brachte das Quintett seinen Erstling „Shimmer & Glow“ raus, dessen vier Singleauskopplungen allesamt hohes Airplay auf Studio Brussel genossen.

In ihrer Musik klingt dieselbe Wehmut an, die auch melodiöse Songwriter wie James Taylor oder Ryan Adams beschwören. Der große Gram Parson, der in seiner kurzen Karriere den Country und Rock vermählte, steht ebenfalls Pate.

Nach der ersten Platte spielte Van Hellemont Auftritte an der amerikanischen Westküste und in Kanada und zog sich anschließend zum Schreiben von neuen Songs zurück: Zuerst bei einem befreundeten Schriftsteller in eine alte italienische Villa, dann aber auch in die Einsamkeit eines im Wald gelegenen, verlassenen Gehöfts in Frankreich.

Die Songs kamen dann mühelos zu ihm. Stücke über die Liebe, das Leben und dem Nutzen von Schildkröten als Haustier. Versammelt sind die Songs auf dem zweiten Album “ The long answer is no”. Aufgenommen in Belgien, aber abgemischt in den Staaten vom meisterlichen Tom Schick, der auch für Wilco und Rufus Wainwright verantwortlich zeichnet.

Hammondorgel, Streicher, Mundharmonika erklingen und evozieren Bilder von erhabenen Bäumen sowie weiten amerikanischen Ebenen. Ein absolutes Highlight für Fans von Americana Musik.

 Romy Conzen

Die Montzenerin Romy Conzen tauchte bereits früh in die Musik ein. Ihre klassische Gitarrenausbildung begann im Alter von sieben Jahren. Im Jahre 2012 machte sie ihren Master am Königlichen Lütticher Konservatorium im Fachbereich „Didaktik der klassischen Gitarre“. Seit ihrem 18. Geburtstag steht sie mit eigenen Rocksongs auf der Bühne. 2012 erschien ihr Album  Black As Night  auf einem Sub-Label von Play it again Sam records (PIAS). Die Singleauskopplung « Cruel to be kind » wurde in der Us-amerikanische Fernsehserie „The Bongo Boy Rock’n Roll TV Show“ gespielt und schaffte es auf eine für den asiatischen Markt bestimmte „Best of“ – Soundtrack Compilation der Serie. Romy Conzen beherrscht sowohl die Rolle der Powerfrontfrau in einem klassischen Bandgefüge wie die der Singer/Songwriterin. Ihre warme Stimme entführt den Zuhörer in ein funkelndes Pop/Rock Universum in dem man abrocken oder sich einfach nur den intensiven Hörgenüssen hingeben kann.

 

Lade Karte ...

Datum und Uhrzeit

Am 27/03/2015 - 28/03/2015 Um: 21:00 - 02:00

Location

Camping Hertogenwald

In Kategorie: