Live Scene: Mutiny On The Bounty & Cataya

Mit ihrem progressiven und dennoch eingängigen Mix aus Math-Rock, Indie-Rock und Djent ist die luxemburgisch-belgische Formation Mutiny On The Bounty in aller Munde. Ihr Opus Magnum „Trials“ wurde von Mastodon-Produzent Matt Bayles abgemischt.

Auf ihrem aktuellen Album „Digital tropics“ perfektionieren die Luxemburger ihr Soundgerüst. Sie verweben verstärkt elektronische Elemente und überzeugen mit einem melodischeren und variantenreicheren Songwriting als noch auf den Erstwerken. Die den Sound der Band so prägenden Gitarren klingen manchmal mehr nach einer Orgel oder einem Keyboard. Während sie vormals stets den Frontalangriff bevorzugt haben, scheuen sie sich jetzt nicht breitere und dunklere Klanglandschaften zu entwerfen. Ihr energetischer Rock, der von Anfang an ihr Markenzeichen war, leidet jedoch nicht darunter.

Die Band baut seit 2004 unermüdlich eine weltweite Fanbase auf. Bands wie Biffy Clyro, Portugal the Man oder And so I watch you from afar wurden bereits supported und auf Kennerfestivals wie dem SXSW in Austin, Texas oder Roskilde hinterließ man einen nachhaltigen Eindruck. Momentan tourt die Band durch Spanien bevor es nach Japan geht.

TICKETS: ONLINE

 

https://www.facebook.com/mutinyonthebountytheband/

Support: Das Postrock-Sextett Cataya aus Aachen und Eupen.

Im Januar 2014 aus der Metalband Carambolage entstanden, spielen die 6 Jungs aus Eupen und Aachen seit Juni 2015 in der aktuellen Besetzung zusammen. Die Musik basiert mittlerweile eher auf Emotionen, Atmosphäre und Instrumenten statt Gesang, mit sowohl langsamen melodiösen, wie auch schnellen aggressiven Passagen. Das Bandkonzept, durch visuelle Darstellung auf der Bühne, wie auch in Musikvideos dargestellt, basiert hier auf der Romantik: Darstellung der Schönheit der heimischen Natur.

TICKETS: ONLINE

 

 

Lade Karte ...

Datum und Uhrzeit

Am 26/02/2016 - 27/02/2016 Um: 20:30 - 01:00

Location

Kulturzentrum Alter Schlachthof Eupen

In Kategorie: