scrabble – Ein absurdes Vergnügen in drei Sprachen

Um ein grenzüberschreitendes und universal verständliches Produktion zu erschaffen, haben sich die Künstler an die vier GEMAAL-Standorte begeben. Sie haben Texte, Skizzen, Filmausschnitte und Geräusche gesammelt und zu einem absurden Theatervergnügen in drei Sprachen (D, NL, F) zusammengefügt:

Zwei Männer, eine Frau, ein Fisch und die scheinbar zufällige Begegnung auf einer Reise in die Wirklichkeit der sehnlichsten Wünsche. Wolfgang, ehemaliger Pilot, traumatisiert, Technik verliebt und Zufällen abgeneigt, ist auf der Suche nach einer seltenen Wolkenformation. Sein männlicher Kontrahent Martin, frisch verletzt durch die Trennung von seiner Freundin sucht literarisch und kulinarisch Anschluss. Der weibliche Kontrapunkt Lieneke trainiert ehrgeizig in der Disziplin Gewichtheben und hat ein Geheimnis, das sie für Männer mehr als attraktiv macht. Das Interesse an einander und die damit auftretenden Spannungen sind unmissverständlich. Schafe, Flugzeuge und ein Zelt mit Bodenhaftung führen Wolfgang, Martin und Lieneke zusammen: Allerdings nur solange, wie eine Wolke benötigt ihre Form zu ändern.

scrabble ist eine Produktion des Spürbar Theaters aus Aachen und von Chudoscnik Sunergia aus Eupen.

Regie: Nicole Erbe
Installation: Dorthe Goeden
Video: Bernd Weishaupt
Musik: Sonja Mischor
Schauspiel: Evelyne Verhellen, Luc Schiltz, Jochen Deuticke

Lade Karte ...

Datum und Uhrzeit

Am 07/03/2008 Um: 20:00 - 22:00

Location

Capitol

In Kategorie: