Seitenstraße – Lesen hinterm Tresen

60 Lesungen in 14 Geschäften rund um die Klosterstraße

Entdecken Sie Literatur an ungewöhnlichen Orten!
Hinter dem Motto „SEITENstraße – Lesen hinterm Tresen“ verbirgt sich ein Leseabend, der die Zuschauer und -hörer durch 14 verschiedene Geschäfte und Räumlichkeiten im Eupener Klosterviertel, also rund um Klosterstraße, Marktplatz und Paveestraße, führen wird.

Passend oder unpassend  zu den Läden und deren Angeboten werden rund dreißig  Leser Kurzgeschichten, Kurioses, Auszüge aus klassischer und moderner Literatur, Lustiges und Ernstes, Sachliches und Unsachliches einem geneigten und neugierigen Publikum vorlesen – haarige Geschichten beim Frisör, Makaberes beim Metzger, knisternde Erotik im Elektrofachgeschäft….

In den teilnehmenden Geschäften werden die Leser zwischen 18 und 23 Uhr in Rotation jeweils etwa viermal lesen, um den Zuhörern die Möglichkeit zu bieten, verschiedenen Lesungen in verschiedenen Läden beizuwohnen.  Für Kinder beginnt das Programm bereits um 14 Uhr. Abgerundet wird „SEITENstraße“ ab 22 Uhr 30 mit einem musikalisch untermalten Abschlussgetränk bei Kunst und Bühne.
Der Eintritt zu allen Lesungen ist frei!

„SEITENstraße“ ist eine Veranstaltung von Chudoscnik Sunergia in Zusammenarbeit mit den teilnehmenden Geschäftsleuten, dem Medienzentrum und dem Grenz-Echo-Verlag.

Buchhandlung Logos
Klosterstraße 8 (Kapazität: 50 Personen)

Der Löwe ist los! Wo ist Diggi?
geschrieben und gelesen von Ingrid Rossi

14h + 15h + 16h + 17h
Wenn sich neun Kinder nach einer Woche Segeln nicht voneinander trennen können und im selben Sommer Diggi, der Löwe im Wappen der DG, zur Fotosafari einlädt… dann ist bei Logos schnell der Löwe los.  Eine abenteuerliche Reise mit anschließendem Diggi-Gewinnspiel. Für Kinder im besten Entdeckeralter  (7 – 12 Jahre)

Die Tochter des Buchhändlers
geschrieben und gelesen von Sylvie Schenk

20h30-21h15
Ein Buchhändler in einer mittelgroßen Stadt ist zu früh gestorben. Ein Buchhändler mit Leib und Seele, leidenschaftlich, aber hoch verschuldet. Seine Tochter Alice steht nun vor der Entscheidung, seinen Laden und damit auch sein Lebenswerk weiterzuführen…
Sylvie Schenk, gebürtige Französin, lebt seit 1966 in Deutschland und schreibt seit 1995 auf Deutsch. „Die Tochter des Buchhändlers ist ihr dritter Roman“.

Hat Ihnen eine SEITENstraße-Lesung besonders gut gefallen?
Bei LOGOS können Sie sicher das passende Buch dazu kaufen. Die Buchhandlung ist am 29.11 durchgehend geöffnet.

Metzgerei Klein
Klosterstraße 1 (Kapazität: 15 Personen)

Jung und abgehangen
gelesen von Karin Meyer und Adrian Küchenberg, BRF-Moderatorin und -Redakteur

18h45 + 19h45 + 20h45 + 21h45
Woher kommt das so gut schmeckende Schnitzel, fragt sich der eine junge Mann, der Zeit seines Lebens nur vegetarisch lebte.  Der andere ist auf Zimmersuche und gerät in die Fänge einer besonders zuvorkommenden Wirtin.
Roald Dahl ist ein Meister des englischen schwarzen Humors – seine Geschichten enden immer unerwartet…

Schreibwaren Creutz
Klosterstraße 16 (Kapazität: 40 Personen)

Programmänderung!!!

Buchstabengeschichten oder „K“ wie Creutz
komponiert und vorgetragen von Werner Mießen

19h15 + 20h15 + 21h15 + 22h15
Buchstabengeschichten? Ein Literaturgenre, das noch nicht allzu bekannt sein dürfte. Aus dem Bereich der Nonsens-Dichtung und Unsinnsprosa. Skurril, witzig, spritzig. Mit regionalem Bezug und doch verfremdend. Und auf keinen Fall ernst zu nehmen. Lassen Sie sich überraschen … Bei aufmerksamem Zuhören können Sie womöglich noch einen schönen Preis gewinnen.

Boutique Cocon
Klosterstraße 21 (Kapazität: 35 Personen)

Von Gürteln und Keuschheit
szenische Lesung mit Gudrun Heck-Hunold, Jürgen Heck, Jessica Naujoks und Melanie Lambertz

18h45 + 19h45 + 20h45 + 21h45
Athen um 410 v. Chr. Die Frauen haben den seit 20 Jahren wütenden Bruderkrieg zwischen Athen und den Städten des Peloponnes gründlich satt – aber was tun? Lysistrata hat die zündende Idee, wie man die kriegssüchtigen Männer kurieren könne: Man müsse ihnen, bis wieder Frieden herrsche, strikt den Beischlaf verweigern. Schweren Herzens schwören die Frauen Enthaltsamkeit und begeben sich auf die Akropolis, um sich dort zu verbarrikadieren…

Optik Caroline Pankert

Klosterstraße 23 (Kapazität: 35 Personen)

Blicken Sie noch durch?
gelesen von Michèle Pommé und Sabrina Sereni

19h15 + 20h15 + 21h15 + 22h15
Der israelische Schriftsteller Ephraim Kishon zählt wohl zu den größten Satirikern des 20. Jahrhunderts. Die grotesken Texte des lange vergessenen russischen Autors Daniil Charms kennzeichnen sich durch einen besonderen Humor. Fest steht, beide Autoren strapazieren die Lachmuskeln ihrer Leser, wenn auch auf sehr unterschiedliche Weise. Lassen Sie sich überraschen und freuen Sie sich darauf, auch mal den Durchblick zu verlieren.

EU Immobilien
Klosterstraße 28 (Kapazität: 30 Personen)

Trautes Heim, Glück allein?
gelesen von Andy Kockartz

18h30 + 19h30 + 20h30 + 21h30
Eigentlich geht man in ein Immobilienbüro, um ein Haus oder eine Wohnung zu kaufen, in der man sich wohl fühlen möchte. Oder man will sein Haus an den Mann oder die Frau bringen, eben weil man andere Ziele vor Augen hat. Wie es sich mit diesem Wohlfühlen oder mit diesem Suchen nach neuen Zielen so verhält, will hier beleuchtet werden.
Beiträge von Axel Hacke aus „Das Beste aus meinem Leben“, Jean Rouaud aus „Die Felder der Ehre“, Loriot aus „Männer und Frauen passen einfach nicht zusammen“,  Eugen Roth aus „Ein Mensch…“ und Gedichte von Joachim Ringelnatz.

EWS Plumacher
Marktplatz 14 (Kapazität: 35 Personen)

Knisterndes zwischen Kühlschrank und Glühbirne
gelesen von Vera Willems und Michael Dujardin

19h + 20h + 21h + 22h
Eine kleine Seitenstraße. Ganz hinten ein Ausstellungsfenster. Rotlicht. Im Innern Waschmaschinen, Bügeleisen und Kühlschränke. „Beobachten Sie nun die Temperaturanzeige. Wie unter Allgemeines beschrieben, sinkt die Temperatur noch weiter ab. Normalerweise, bei entsprechender Platzierung des Fühlers, um 1 bis max. 2°C. Wenn die Nachkühlung stärker ist, sollten Sie die Position des Fühlers verändern. Testen Sie gegebenenfalls verschiedene Positionen…“

Grenz-Echo
Marktplatz 8 (Kapazität: 35 Personen)

Von Fickers, Harrings & Co.
geschrieben und gelesen von Freddy Derwahl

19h45 + 21h45
Der Schriftsteller Freddy Derwahl liest aus seinen Zeitungs-Kolumnen über zwei
ostbelgische Originale: Geschichten und Abenteuer von Anton Fickers aus dem unteren Ourtal und Louis Harrings aus der Eupener Borngasse.
Eine Lesung in Zusammenarbeit mit dem Grenz-Echo Verlag.

Kurzwaren Pieper
Paveestraße 31 (Kapazität: 15 Personen)

Geschichten aus dem Nähkästchen
gelesen von Ute Hendges, Denise Faymonville und Helga Radermaker

18h15 + 19h15 + 20h15 + 21h15
Zwischen Nähgarn, Knöpfen und Wolle gibt’s Geschichten aus dem Nähkästchen: Auszüge aus `Pfarrers Kinder, Müllers Vieh´ von Amei-Angelika Müller und Erna Bombecks Histörchen „Aus dem Leben einer Pfarrersfrau beim Pfarrkranz“. Nicht nur am Leben wird hier gestrickt, sondern auch in der Kramschublade herumgewühlt. Staunen Sie, was da zu Tage kommt. Eine Lesung in Zusammenarbeit mit dem Medienzentrum.

Coiffure Philosophie
Paveestraße 21 (Kapazität: 40 Personen)

Les Chuchotteurs de Livres – Die Buchflüsterer
à partir de 6 ans – ab 6 Jahre

18h + 20h
F – Des gens lisant des livres se mêlent au public, des danseurs tournent autour et des sons de violoncelle flottent dans l’air. Claire Goldfarb et ses chuchotteurs vous emmèneront dans un monde onirique fait de mots, de mouvements et de sons. Si vous désirez vous faire coiffer en même temps prenez votre rendez-vous: +32 (0)87 63 23 93

D – Wandelnde Vorleser mischen sich unters Publikum, Tänzer wirbeln herum und Cello-Klänge liegen in der Luft. Claire Goldfarb und ihre Buchflüsterer entführen Sie dreißig Minuten in eine verzaubernde Welt der Worte, Klänge und Bewegung.
Und wer sich dabei noch die Haare schneiden lassen möchte, sollte schnell einen Termin nehmen: +32 (0)87 63 23 93

Klosterkirche
Rathausplatz (Kapazität: 50 Personen)

R.I.P.
Regionalkrimis gelesen von Robert Schmitz und Nathanaël Ullmann

18h45 + 19h45 + 20h45 + 21h45

„Tod im Kloster“ von Robert Schmitz erzählt wie gefährlich ein Graffitisprüher leben kann.
„Grabrede“ von Jürgen Ullmann fragt, warum der geliebte Opa aus dem Leben scheiden musste. Ruhet in Frieden….

Goldschmied M. Dürnholz
Aachenerstraße 5 (Kapazität: 20 Personen)

Ehe, Ring und Co.
Kurzgeschichten von Irene Dische
gelesen von Nicole Fryns

19h + 20h + 21h + 22h

Liebe f.: 1 starke Zuneigung, starkes Gefühl des Hingezogenseins, opferbereite Gefühlsbindung; 2 enge Beziehung zu etwas, heftiger Drang, heftiges Verlangen, Streben nach etwas; 3  Eine leidenschaftliche Liebe (1) die meist in eine enge körperliche und (oder) seelische Bindung zwischen zwei Menschen übergeht;  4 […]; 5 Liebschaft, flüchtiges Liebesverhältnis; 6 Gefälligkeit, Freundlichkeit, opferbereite Handlung.
Aus: Der kleine Wahrig. Wörterbuch der deutschen Sprache


Mode Pankert

Aachenerstraße 1 (Kapazität: 50 Personen)

Ziehende Landschaften
Lyrik von Hilde Domin
Fotos und Lesung von Johannes Weber

18h30 + 20h30
Man muss weggehen können und doch sein wie ein Baum, als bliebe die Wurzel im Boden, als zöge die Landschaft und wir ständen fest. Man muss den Atem anhalten,
bis der Wind nachlässt und die fremde Luft um uns kreisen beginnt…

Wenn Worte Beine haben
Quand il ne restera que nos jambes

19h30 +  21h30
D – Eine zweisprachige Wort- und Tonperformance von und mit:
F – Une performance bilingue autour des mots et des sons par:
Philippe Cloes (texte français), Robert Schaus (deutscher Text), Marie Jockin (Violine) und Michael Gillon (Gitarre)

Taxi !
Treffpunkt : Parkplatz vor Mode Pankert

von 18h bis 22h
Interaktive Taxilesung für jeweils 3 Personen. Steigen Sie ein, ziehen Sie einen Text und lesen Sie ihn ihren bekannten oder unbekannten Mitfahrern vor.
In Zusammenarbeit mit dem BRF.

Restaurant Delcoeur
Gospert 22-24 (Kapazität: max. 20 Personen pro Essen)

Arsen und Kartöffelchen
gelesen von Judith Peters (BRF-Redakteurin) und gekocht von Arthur Genten

18h + 19h + 20h + 21h
Giftige Krimigeschichten und genüsslicher Gaumenschmaus. Passt diese Mischung wohl zusammen? Probieren Sie selbst…
Vier verschiedene Gerichte zwischen 17 € und 20 €.  Vorherige Anmeldung erforderlich!

Hier können Sie denDelcoeur-Menuvorschlag als pdf anschauen und downloaden.

Infos und Reservierung unter +32 (0)87 56 16 66 oder delcoeur@skynet.be

Atelier Kunst und Bühne
Kirchstraße 17 (1. Etage)

Die SEITENstraße-Zentrale
Hier können Sie zwischen 18 Uhr und Mitternacht bei Getränken, Brötchen, Suppe und Co. auch mal eine Verschnaufpause machen.  Zudem gibt’s auch Infos zum Programm und zu den Leseorten.  Nach den Lesungen ist dies der Treffpunkt für alle Besucher, Vorleser und Geschäftsleute, um den Abend bei Musik und einem Gläschen ausklingen zu lassen.
Ab 22h30 Abschlusskonzert mit Claire Goldfarb (Stimme und Loop Pedale)

Wo kommen die Löcher im Käse her?
STIMMungs-volle Lesung mit Rita Johanns

19h30 + 21h30
Der Versuch, diese harmlos aufgeworfene Frage im trauten Familienkreise zu beantworten hat für alle Beteiligten recht unerwartete Folgen… Mit spitzem und elegantem Witz hält Kurt Tucholsky der Menschheit den Spiegel vor. Ironisch wird eine Alltagssituationen durchleuchtet, genussvoll typische menschliche Verhaltensweisen entlarvt.

Hörbuchlounge

von 18 bis 23h (für jeweils 5 Personen)
Lehnen Sie sich gemütlich im Sofa zurück.  Legen Sie die Kopfhörer auf und fühlen Sie sich wie zu Hause…

Fotoausstellung: Aus Eupens Vergangenheit

Werner Rosskamp zeigt Bilder aus der Vergangenheit Eupens.  Entdecken Sie unter anderem Geschäfte und Häuser, die es heute nicht mehr gibt.

BOOKCROSSING – Die etwas andere Bücherbörse

Achtung! In Eupen sind herren- und damenlose Bücher los, die mit dem Aufkleber „Buch auf Reisen“ versehen sind. Finden Sie ein solches Buch, können Sie es mit nach Hause nehmen, es lesen und später an einem anderen Ort (auf der ganzen Welt) wieder aussetzen. Sie können auch eigene Bücher auf die Weltreise schicken… Mehr dazu unter www.bookcrossers.de

Lade Karte ...

Datum und Uhrzeit

Am 29/11/2008 - 29/11/2012 Um: 20:00 - 00:00

Location

Eupen Innenstadt

In Kategorie: