TheatErfurt: „Die Reise zum Mittelpunkt der Welt“

Professor Lindenbroock und Arne Saggnusson, zwei seltsame Herren, begeben sich auf eine Reise, um weltberühmt zu werden. Allerdings ist es keine gewöhnliche Reise – es ist eine rasante Reise der Fantasie. Mit einem alten Bettgestell, einem Sonnenschirm und etlichen anderen Utensilien fliegen sie zum Mond, überleben eine Bruchlandung auf dem Mount Everest, sitzen mit siebzig singenden Chinesen in einer Seilbahn, stürzen mit einem Fahrstuhl in die von blinden Alligatoren wimmelnden Kanalisation von Singapur, treiben ohne Zähne „La Paloma“ pfeifend im Stillen Ozean, singen unter Wasser den „Knistertüten-Knippermann-Blues“, finden sich im Bauch eines riesigen Wales und sind gefangen im Inneren eines Vulkans … – und fragen sich: „Kennen sie Jules Verne?“

Zitat aus der Presse

„ … Das Stück für zwei Schauspieler zündete solch ein parodistisches Feuerwerk auf die traditionellen Motive der Abenteuerliteratur und des Zukunftsromans, das selbst die skeptischen Teenager in den hinteren Reihen für eine Weile ihre Idole aus den Hitparaden und Fernsehserien vergaßen und ganz in den Bann des grotesken Dioskurenpaares gezogen wurden …“ (Naumburger Tageblatt)

„ … das Bett wird zum Raumschiff, das zum Mond fliegt, zum Mount Everest, zum schrottreifen Aufzug des höchsten Hotels der Welt und zum Segelboot im Südchinesischen Meer. Eine Waschmaschinentrommel ersetzt den Raumanzug, die Daunendecken die Wasserwogen, eine Lampe die drückende Sonne und ein Trichter mit Wunderkerzen einen feuersprühenden Vulkankrater …“ (Badische Neueste Nachrichten)

Koproduktion: Theater Handmühle & Erfreuliches TheatErfurt (D)
Regie: Holger Friedrich
Spiel : Ronald Mernitz, Tilo Müller

Kindertheater, ab 6 Jahre, 60 Minuten

www.erfreulichestheater.de

Lade Karte ...

Datum und Uhrzeit

Am 25/02/2008 Um: 20:00 - 22:45

Location

Jünglingshaus Eupen

In Kategorie: