Torsten Sträter: Selbstbeherrschung umständehalber abzugeben

„Selbstbeherrschung umständehalber abzugeben“: Am 30. Mai um 20:00 Uhr präsentiert der deutsche Comedy-Autor, Kabarettist und Poetry-Slammer Torsten Sträter sein humorvoll-satirisches Programm.

Der Ruhrpott-Philosoph Torsten Sträter erzählt über sein erstes Bier, seine Unkenntnis über Fußball, seine Freunde, TV- Geräte und Ballerspiele – ganz nach dem Motto: „Lieber einen guten Freund verlieren als eine Pointe auszulassen.“

In seinem Programm „Selbstbeherrschung umständehalber abzugeben“ verwandelt Torsten Sträter seine Jugend im Ruhrgebiet der 80er Jahre zu Satire: „Mein Großvater fiel in Stalingrad – gut, er stand wieder auf, fuhr nach Hause und wurde später in Duisburg von einem Bus überfahren, aber Kälte war trotzdem ein Reizthema. Bei uns zuhause war irgendwie immer Nachkriegszeit. Es gab nie Süßigkeiten. Niemals. Immer nur Jagdwurst und Leberwurst, grobe, richtig grobe – so überaus grobe, dass man stellenweise noch das entsetzte Gesicht des Schweins sehen konnte.“

Torsten Sträter trat erstmals im Alter von 41 Jahren auf die Poetry-Slam-Bühne und gewann seitdem Wettbewerb um Wettbewerb. Er möchte einmal der „Frank Sinatra des gesprochenen Wortes sein – wenn möglich ohne den Umweg über den Wolfgang Petry des gesprochenen Wortes“ wie er über sich selbst schreibt. Er hat viele Preise für seine Bücher und Lesungen erhalten, darunter auch 2013 den renommierten Publikumspreis Prix Pantheon. Der WDR erklärte sein Buch „Der David ist dem Goliath sein Tod“ zum lustigsten Buch 2011.

Der Eintritt beträgt 16 Euro für Vollzahler, 12 Euro für Studenten, Schüler und Arbeitssuchende und 8 Euro für Inhaber einer Sunergia-Karte. Einlass: 19:00 Uhr, Beginn 20:00 Uhr.

Tickets bestellen via print@home

www.torsten-straeter.de

Lade Karte ...

Datum und Uhrzeit

Am 30/05/2015 Um: 20:00 - 22:00

Location

Bergscheider Hof

In Kategorie: